Pädagogische Konzeption (Schwerpunkte)

In unserem Hort lernen sich Kinder vieler Nationalitäten kennen und verbringen ihre Freizeit miteinander.

Der Hort ist eine Integrationseinrichtung in der Kinder mit Eingliederungshilfe eine besondere Förderung erfahren.

In Kooperation mit der Grundschule führen wir die Ganztagsangebote durch. Im Rahmen dieser Angebote findet das Projekt „Intensives Sprachenlernen Französisch“ statt.

Die Freizeitgestaltung im „Offenen Hort“ bietet viele Möglichkeiten für Sport, Spiel, Tanz, Kreativität u. a.

In den Ferien gibt es ein vielseitiges und abwechslungsreiches Programm mit Tagesausflügen, Projekten und Angeboten.

Während der Schließzeit unserer Einrichtung im Sommer  ist der Hort der 3. Grundschule unser Kooperationspartner.

Uns stehen für die vielen Angebote zwölf eigene Räume (Funktionsräume), ein Werkraum, die Sporthalle und das Freigelände mit großem Spielplatz sowie eine Ballspielfläche zur Verfügung. Weitere Zimmer nutzen wir mit der Schule gemeinsam.

Wir nutzen außerdem viele Angebote der naheliegenden Kultur- und Sporteinrichtungen, wie den Museen, Kinos, Werk II  sowie dem Schulbiologiezentrum, der Inspirata u.a.

Bei der Schuleingangsphase Kooperieren wir mit sieben Kindertageseinrichtungen.

- Integrative KITA  des Deutsch-Französischen Bildungszentrums
- Integrative KITA „Blauer Elefant“
- Straßenkindergarten
- KITA „Miniuniversum“
- KITA „Sonnenwinkel“
- Integrative KITA Sternwartenstraße
- KITA „Sonnenhof“

Die Interessen der Kinder und Eltern werden durch die gewählten Kinder- und Elternräte vertreten.

Die ausführliche Konzeption ist bei der Hortleitung einzusehen.